HEIDECHOPPER

Stand Sept/Okt. 2021

Diese Website ist die private Website von Rolf-Dieter Kannapin, gerufen Rolf. Ich bin Jahrgang 1954 und arbeite mit Computern seit es welche gibt. Mein erstes Gerät war - natürlich, ein Commodore 64. Über das Gerät habe ich mir seinerzeit die Grundlagen angeeignet.

Die Seiten wurden mit NetObjects Fusion erstellt.

Warum HEIDECHOPPER ?

Vor etwa 30 Jahren habe ich einen Japan-Chopper gefahren: eine Yamaha XV 535. Die fuhr ich bis zur Trennung von meiner damaligen Frau. Zeitgleich begann ich mich mit der Erstellung einer Website zu beschäftigen und suchte dafür einen Namen. Ich kam dann, bezogen auf mein Motorrad, auf den Namen “Heidechopper”.

Dieser Name ist bis heute der Name meiner Website, auch wenn ich heute einen Großroller, eine Yamaha Majesty 400er fahre. Die ist zwar schon etwas in diem Jahre gekommen, aber sieht noch aus wie “geleckt”.

Auf dieser Startseite werde ich künftig sporadisch das eine oder andere wissenswerte aus alten Tagen zum Besten geben.

Jeder ist sein eigener “Wetterfrosch” !

In der Zeit vor PC und Internet mußte man sich auf sein Bauchgefühl, die Tagesschau oder Bauernregeln verlassen wenn es um die Wetterprognose ging. Aber auch an Zeichen in der Natur ließ sich eine Vorhersage machen, wenn man diese zu deuten wußte. Probiert es mal aus; - meist liegt ihr richtig.

Gutes Wetter ist zu erwarten, wenn ...

  • die Milchstrasse nachts deutlich zusehen ist.
  • rosafarbige Wolken am Morgenhimmel hängen.
  • die Luft flimmert.
  • auf einen grauen Morgenhimmel ein roter Abendhimmel folgt.
  • es nachts im Wald vielkälter als auf dem freien Feld ist.
  • es bei steigendem Luftdruck wärmer wird.
  • das Thermometer im Winter stark absinkt.
  • das Thermometer im Sommer stark ansteigt.

Schlechtes Wetter wird es geben, wenn ...

  • die Mondscheibe auch bei Neumond gut erkennbar ist.
  • am Morgen nach einem Regen der Himmel tiefblau aussieht.
  • am Morgen ein Regenbogen am Himmel steht.
  • der Himmel tiefblass aussieht.
  • das Thermometer im Sommer schnell fällt.
  • morgens rote, niedrige Wolken zu sehen sind.
  • die Abendrotfärbung des Himmels auch im Osten zu sehen ist.

Es könnte Regen geben, wenn ...

  • die Luft bei Sonnenuntergang blassgelb oder dunkelrot aussieht.
  • Geräusche aller Art besonders deutlich und von weit her hörbar sind.
  • sich auf den Straßen Staubwirbel zeigen.
  • die Sonne “Wasser zieht”.
  • kleine tintenfarbene Wolken am Himmel stehen.
  • die Luft sehr klar ist und man eine gute Fernsicht hat.
  • Sonne und Mond farbige Ringe von kleinem Durchmesser zeigen.
  • auf ein Morgenrot ein schmutziggelbes Abendrot folgt.

Ein Gewitter ist nicht ausgeschlossen, wenn ...

  • im Sommer Morgennebel zu beobachten war.
  • die Wiesen nach einem Gewitter besonders stark dampfen.
  • die Bekassinen meckern.
  • die Fische springen.
  • die Katze gähnt.
  • die Runkelrüben um die Mittagszeit ihre Blätter hängen lassen.
  • der Bergwind von oben nach unten weht.
  • das Vieh auf den Weiden Nasen und Schwänze in die Höhe streckt.

Zur obligatorischen DATENSCHUTZERKLÄRUNG geht es HIER....